Der deutschsprachige Treff in der Hauptstadt Kolumbiens
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin

Teilen
 

 BRM/FEE Geschäftsreise Kolumbien

Nach unten 
AutorNachricht
Christian van Dorsten
Admin
Christian van Dorsten

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.07.13
Alter : 40
Ort : Bogotá

BRM/FEE Geschäftsreise Kolumbien  Empty
BeitragThema: BRM/FEE Geschäftsreise Kolumbien    BRM/FEE Geschäftsreise Kolumbien  EmptyMo Aug 26, 2013 1:43 pm

Der Bundesverband Regenerative Mobilität e.V. (BRM) und die Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. (FEE) laden zu u.s. Konferenz/Geschäftsreise ein.

Interessenten bitte bei mir melden, dann lasse ich Euch das Kontaktformular zukommen...


2. Bio-energy Conference of the Americas  (BECA 2013)
mit Konferenz begleitender Ausstellung
10. und 11. Oktober 2013 in Medellín, Antioquia, Kolumbien  

Veranstaltet alle zwei Jahre vom Zentrum für Energieforschung und -entwicklung (CIIEN – Centro de Investigación e Innovación en Energía) der Stadtwerke Medellin (epm Empresas Publicas de Medellín)1) gemeinsam mit der Bolivar Group / Bolivar Biofuels, Winter Park, Florida, USA²).
Die 1. BECA fand im August 2011 mit Unterstützung des Kolumbianischen Wissenschafts-rates (COLCIENCIAS) statt. An ihr nahmen 250 Fachleute aus der Industrie, Forscher und Vertreter der Regierung sowie internationaler Organisationen aus 21 Ländern teil.  
Die Veranstalter haben für die 2. BECA die Zusagen von 29 Referenten aus neun amerikanischen und europäischen Ländern erhalten, die strategische Erfolge in der Bioenergie aufzuweisen haben, die sie direkt eingeladen hatten. Sie erwarten insgesamt bis zu 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Schwerpunkte für 2013 sind :
- „Bioenergie in ihrem regionalen und globalen Kontext",
- „Gegenwärtiger Stand und Perspektiven der Bioenergieindustrie",
- „Neue Umwandlungs- und technologische Prozesse" und
- „Bioenergie als ein dauerhaftes und nachhaltiges Geschäftsfeld".

Die von den Veranstaltern bei der FEE Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. angeforderten Vorträge und bestätigten Referenten, für die von die Reisekosten übernommen werden, sind:
1.  Aprovechamiento energético de biosólidos / Energetic Utilization of Solid Biofuels
Prof. Dr. Dieter Murach, Hochschule für Nachhaltigkeit Eberswalde und Wissenschaftlicher Beirat des BRM  Bundesverband Regenerative Mobilität e.V., Erkner
2. Biomasa mejorada para la producción de energía /  Improved Biomass for the Production of Bioenergy
Dr.-Ing. Georg Wagener-Lohse, Vorstandsvorsitzender der FEE und Mitglied des Vorstandes des BBE Bundesverband Bioenergie e.V., Bonn
3.  Biocombustibles gaseosos / Gaseous Biofuels
Dieser Vortrag wird in zwei Referate geteilt.
Teil 1: Substitutos gaseosos regenerativos para gas natural en Alemania: Implicacion estratégica para el sistema energética y el estado de arte tecnológico de introducción/ Regenerative Gaseous Substitutes for Natural Gas in Germany: Their Strategic Implication on the Energy System and State-of-the-art of Implementation”
Eberhard Oettel, Koordinator des BMK BioMethan-Kuratorium der FEE, Berlin, und des BRM  
Teil 2: Estado de arte Europeo y mejor practica de utilisación de combustibles gaseosos de origin regenerativo en co-generación y vehículos / European State-of-the-art and Best Practice of Utilisation of Regenerative Gaseous Fuels in Co-generation and Vehicles"
Dipl.-Ing. Dr. Günther Herdin, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der FEE und Geschäftsführender Gesellschafter der PGES Professional Gas Engine Solutions G.m.b.H., Jenbach, Österreich

Die Stadtwerke Medellín und sein Energieforschungs- und –innovationszentrum sind an langfristiger Zusammenarbeit mit deutschen Partnern interessiert. Vertreterinnen und Vertreter von deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die dem entgegen kommen und an der BECA (Konferenz und / oder Ausstellung) auf eigene Kosten teilnehmen möchten, können sich melden bei Dr. Dirk Vetter, Leiter der Geschäftstelle der FEE, 030-65762706, dirk.vetter@fee-ev.de, oder Eberhard Oettel, eberhard.oettel@gmx.de. Die Beherrschung der spanischen, mindestens jedoch englischen Sprache  ist Voraussetzung.  
Zur BECA siehe  www.becamericas.org.

Dort sind als Preise ausgewiesen:
Teilnahmegebühren für die Konferenz:
Bei Anmeldung
bis 31.08.2013 230 US-$
vom 31.08  bis 09.10.2013 470 US-$
Standmiete (2x2 m)
Bei Anmeldung
bis 31.08.2013 2.160 US-$
vom 31.08  bis 09.10.2013 2.450 US-$
Alle Preisangaben enthalten die kolumbianische Mehrwertsteuer (IVA) und sind ohne Gewähr.
Bei Interesse könnten wir versuchen, einen Gemeinschafts- oder nebeneinanderliegende Stände zu erhalten.
Außerdem werden für Sponsoren gesonderte Vergünstigungen gewährt, die Teilnahme und Stand enthalten.
Teilnahmeanmeldung, Bestellung eines Standes und Sponsorenangebot bitte nur direkt bei bei den Veranstaltern. Wir empfehlen Ihnen jedoch, auf den BRM, die FEE und namentlich Herrn Eberhard Oettel zu verweisen und uns zu informieren. Nur dann können wir Ihnen eventuell notwendige Hilfe gewähren.
Zur organisatorischen Betreuung haben die Veranstalter die Agentur sixsigma beauftragt, mit der wir im Kontakt sind. Über sie wäre auch vor oder nach der BECA und dem Dienstaufent-halt die Buchung von Reisen ins Land möglich.

Anmerkungen

1) Das Zentrum für Energieforschung und –entwickung (CIIEN – Centro de Investigación e Innovación en Energía)
gehört zu den Stadtwerken epm Empresas Públicas de Medellín, Provinz Antioquia, Kolumbien, und wird vom Subdirektor Forschung + Entwicklung +  Energiegeschäfte der epm geleitet.
Sein Aufbau geht auf einen Vorschlag und eine Ideenkonzeption der Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. (FEE, Berlin) während einer von der FEE organisierten Studien-reise für Vertreter der epm in Deutschland im Sommer 2006 zurück, die daraus eine Vor-standsvorlage entwickelten. Diese wurde vom epm-Vorstand und der alleinigen Eigentümerin, der Stadt Medellín, im Herbst 2006 aufgegriffen. Für die erste konzeptionelle Phase wurden 6 Mio US-Dollar investiert. 2007, nach einer Vor-Ort-Beratung in Kolumbien, wurde ein weitere FEE-Initiative realisiert und  erstmals in der Geschichte des Landes ein nationaler Koopera-tionsvertrag zwischen Industrie und Forschung abgeschlossen.
Seit 2008 arbeiten im CIIEN die epm mit der Nationalen Universität Kolumbiens,  der Universi-tät Antioquia und der Päpstlichen Bolivarianischen Universität sowie dem privaten  ITM Instituto Tecnológico Metropolitano Institución Universitaria gemeinsam als Gruppe an drei Hauptthemen:
1. effiziente Energienutzung,
2. umweltfreundliche Erzeugung von Endenergie und
3. die Evolution der Energiemärkte.
Dadurch sollen für die epm neue Geschäftsfelder erschlossen und für die gesellschaftliche Entwicklung Kolumbiens Wege für die technologische Entwicklung aufgetan werden.  
In vier Jahren stellte die epm den Instituten 7 Mio. US$ Projektforschungsmittel zur Verfügung, eine bis dato einmalige Praxis in Kolumbien. Gegenwärtig befinden sich inzwischen ca. 30 Projekte in der Bearbeitung. Einige von ihnen mit ausländischer Beteiligung.  
Die langfristige Planung der epm sieht mittlerweile fünf F &-E-Projekte strategischer Bedeutung bis zum Jahre 2030 vor.
Im Zusammenhang mit dem Besuch von Bundeskanzlerin Dr. Merkel im Jahre 2008 hat die epm schriftlich gegenüber der FEE ihr Interesse zur Zusammenarbeit (LoI, Letter of Intent) auf den Gebieten Erneuerbare Energien und Energieeffizienz mit deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bekundet.
2012 wurde vom CIIEN gegenüber der FEE und ihren Netzwerken, einschl. dem Bundes-verband Regenerative Mobililtat (BRM), vorm. BBK Bundesverband Biogene und Regenerative Kraft- und  Treibstoffe e.V.,  die Prüfung angeregt, deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen für die Kooperation in den Vorhaben zu gewinnen.
Siehe zur Allianz des CIIEN und der  EPM
www.epm.com.co mit
der Universität von Antioquia
www.udea.edu.co,
der Päpstlichen Bolivarianischen Universität  
www.upb.edu.co,
der Nationalen Universität Kolumbiens, Niederlassung Medellín,
www.medellin.unal.edu.co und
dem Instituto Technológico Metropolitano (ITM)
www.itm.edu.co.

2)  Die Bolivar Biofuels ist eine Tochterunternehmen der BCG Group Bolivar Engineering and Construction Inc., Sitz ebenfalls in Winter Park, Florida, USA. Präsident ist der Kolumbianer William Bolivar. Das Unternehmen plant, errichtet, betreibt Bioethanol- und Biodieselanlagen und vermarktet die Biokraftstoffe auch selbst.
Bolivar Biofuels hat nach eigenen Angaben Zugang zu einer marktreifen Technologie zum Aufschluss lignozelluslosehaltiger Biomasse mit Hilfe von konzentrierter Schwefelsäure und Enzymen zur Herstellung von Bioethanol.
Das Unternehmen erschließt sich gegenwärtig die Technologie der Herstellung von Synthese-gas aus Kohlendioxid durch Doppelreformierung mit nachfolgender Gas-zu-Flüssigkraftstoff-Konversion (RGL® - Renewable Gas-to-Liquid).  Dazu ist Bolivar Biofuels eine strategische Partnerschaft mit Novus Energy, LLC, Minneapolis, Minnesota, USA, eingegangen, das von sich behauptet, dafür Weltmarktführer zu sein.
www.bolivarbiofuels.com
Nach oben Nach unten
http://www.ecodrive-technology.com
 
BRM/FEE Geschäftsreise Kolumbien
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Stammtisch Bogotá :: Business :: Umwelt und Nachhaltigkeit-
Gehe zu: